StINa

Studentische Initiative für Nachhaltigkeit

bf

Kochen & Backen:

 

  • Ein Vorheizen des Backofens ist unnötig. Das Gericht wird auch ohne Vorheizen gar und kross.
  • Heizt du deinen Backofen auf herkömmliche Art, so verbraucht er ca. 30 % mehr als mit Umluft.
  • Knusprige Brötchen liefert der Toaster schneller und stromsparender als der Backofen.
  • Beim Kochen lässt sich mit einem Schnellkochtopf viel Energie sparen. Es hilft aber auch schon, den Deckel auf den Topf zu setzen.
  • Achte auf die Größe der Herdplatte. Der Topf bzw. die Pfanne sollte nie kleiner als die Herdplatte sein. Ansonsten geht Wärme und damit Energie ungenutzt verloren.
  • Wenn du deine Herdplatte 5-10 Minuten früher ausschaltest, kannst du immer noch ausreichend Restwärme nutzen und Strom sparen.
  • Gemüse sollte man mit wenig Wasser in großflächigen Töpfen gut verteilt dünsten. Auf diese Weise bleiben Vitamine erhalten und sie kochen energiesparend.
  • Auch beim Wasserkochen lassen sich Strom und Geld sparen. Nutze einen Wasserkocher für Eier, Nudeln oder Tee. Wasserkocher sind die effizientere Wahl, gerade dann wenn man auch nur so viel Wasser erhitzt, wie man tatsächlich benötigt.